language: czlanguage: englishSprache: deutsch

NEU: Lassen Sie sich mit 'Guided Tours' durch Hilsneriade.net führen!

Hier entsteht ein Forschungshypertext zur einem historischen Medienereignis von besonderer Tragweite, der sogenannten „Hilsner-Affäre“. Die Materialien zu den beiden Mordprozessen gegen den böhmischen Gelegenheitsarbeiter Leopold Hilsner (in den Jahren 1899 und 1900) werden hier als kulturelles Archiv des (europäischen) 20. Jahrhunderts arrangiert und kommentiert. Es wird vorgeführt, wie das antisemitische Phantasma des „jüdischen Ritualmordes“ die modernsten Diskursbereiche (Medizin, Recht, Kriminologie) und Medien (Presse, Karikatur, Postkarte, Photographie, Plakat) zu einer archaischen Macht verschaltete, die die Regeln des Rechtsstaats und der wissenschaftlichen Vernunft vorübergehend außer Kraft setzen konnte. Die Materialien zum Fall Hilsner veranschaulichen so auf exemplarische Weise das Heraufkommen eines graphische und sprachliche Bilder umfassenden, von den avanciertesten Medien und Kommunikationstechniken gestützten neo-archaischen Codes ‚vorgesellschaftlicher’ Gewalt und Grausamkeit, dessen Rekonstruktion maßgeblich zum Verständnis der Geschichte Mitteleuropas im des 20. Jahrhunderts beitragen kann.


[>> mehr...]